Kanban Oktober


Der Oktober ist da, d.h. ich habe meine Monatsvorhaben wieder visualisiert.

Ich nutze dafür das System "Kanban", das irgendwann mal in der Autoproduktion entstanden ist, aber auch für viele andere Situationen geeignet ist.

ToDo: Links seht ihr die Zettel für die Sachen, die ich im Oktober gern machen möchte (bzw. die gelben Zettel stehen für die Dinge, die ich unbedingt im Oktober erledigen muss).
Ganz links sind meine Strickthemen, dann die wirklich notwendigen Erledigungen, meine Lesevorhaben, Ideen gegen Langeweile und ganz rechts die Punkte stehen für einzelne Workouts.

Doing: Die Spalte in der Mitte ist für die Aktionen gedacht, die ich gerade umsetze. Dazu nehme ich einen der Zettel von der linken Seite und pappe ihn in die Mitte. Da steht momentan noch nichts, weil der Oktober erst begonnen hat.

Done: Rechts kommen die Zettel dann hin, wenn sie erledigt sind. Da ich schon einen Workout heute Morgen gemacht hab, ist da schon ein kleiner Aufkleber. 

Mir persönlich hilft es ungemein, meine Pläne für den Monat auf diese Weise sichtbar zu machen. Es ist auch - bis auf die wenigen Ausnahmen - nichts, was abgearbeitet werden muss, es ist für meinen Spaß gedacht, damit ich nicht einfach die Zeit nur auf dem Sofa verpenne, weil ich zu müde und unmotiviert bin nach der Arbeit. Es soll mich daran erinnern, was ich gern tue und was für mein Wohlbefinden wichtig ist. 

Sonja 01.10.2022, 10.16| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Dies & Das

Das war der September


Mein September war...
... lecker
... nervenaufreibend
... voller Inspirationen
... wollig
... anstrengend
... herbstlich

Sonja 30.09.2022, 11.20| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Dies & Das

Freitagsfüller 30.09.2022

Wow, es ist schon fast Oktober. Die letzten Wochen verflogen regelrecht.
Mal gucken, was der Freitagsfüller heute so sagen will:

1.  Oh, diese Dauernörgler gehen mir auf den Keks. Es gibt Menschen, die nur Negatives zu sagen haben. Sie finden selten mal ein gutes Wort, wollen alles anders haben, aber nicht selbst etwas dazu beitragen. 

2.  Es ist ein sicheres Zeichen von anstehendem Jahreswechsel, wenn ich die ersten Planer kaufe und über meine nächsten Vorhaben nachdenke. Ich freue mich immer über diese Zeit. Der Sommer ist oft von vielen Aktivitäten geprägt, der Herbst ist meine Phase, in der ich zur Ruhe komme, reflektiere und neuen Ideen Raum gebe,

3. Haben wir wieder nicht den Keller aufgeräumt dieses Jahr? Ja. Aus den Augen, aus dem Sinn, dabei ließe sich der Platz wirklich sinnvoller nutzen. Vielleicht nächstes Jahr...

4. Mein Herz ist immer wieder enttäuscht, wenn sich auf den ersten Blick nette Menschen als ziemliche unbrauchbare Zeitgenossen herausstellen. Passiert. Aber schön ist es nicht. 

5. Ich muss meinen künstlerischen Kram sortieren, ob ich es will oder nicht. Ich hatte eigentlich vorgehabt, dieses Jahr mehr zu malen und zu experimentieren, aber das hat nur die ersten vier Monate des Jahres gut funktioniert. Danach wurden mir andere Dinge wichtiger. Nun muss ich mal schauen, was ich überhaupt noch nutze. Ein paar Dinge sind leider mittlerweile auch eingetrocknet.

6. Es ist nie zu spät, etwas im Leben zu verändern. Manche Veränderungen dauern nur etwas länger, weil man sich an den Gedanken gewöhnen muss, gewisse Sicherheiten loszulassen. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf "Dreamlight Valley" auf der Switch, morgen habe ich geplant, die Wäsche endlich mal zu bügeln und Sonntag möchte ich den letzten Ärmel meines Pullis beenden!


Und sonst so?

Ich überlege, ob ich ein Reviewvideo zu den Büchern "Babel" und Air Awoken" machen soll. Beide fand ich richtig schlecht, werden aber beide sehr gehyped. 

Ich hab Karten für die Veranstaltung "Buch & Brunch" in meiner Lieblingsbuchhandlung reserviert. Ja, ein gewisses Risiko ist dabei, weil das erst im November stattfindet und die Coronazahlen steigen, aber es wäre ein Lichtblick in dem Monat, der für mich immer etwas trübe ist.

Am 6.10. beginnt der Mystery Knitalong von Westknits, an dem ich zum ersten Mal in meiner Strickerkarriere teilnehmen möchte. Ehrlich gesagt, fand ich den Shawl vom letzten Jahr ja potthässlich... ich hoffe, auf ein hübscheres Muster.

Habt ein schönes verlängertes Wochenende!

Sonja 30.09.2022, 11.19| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in:

That's me

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2022
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31