Ausgewählter Beitrag

Chloe Gong - These Violent Delights

 "1926 – Shanghai pulsiert im Rhythmus der Ausschweifungen.
Eine Blutfehde zwischen zwei Banden färbt die Straßen rot und lässt die Stadt hilflos im Chaos versinken. Im Zentrum des Geschehens steht die achtzehnjährige Juliette Cai, eine emanzipierte junge Frau, die die stolze Nachfolgerin an der Spitze der kriminellen Scarlet Gang werden will. Ihre einzigen Rivalen an der Macht sind die White Flowers, die die Scarlets seit Generationen bekämpfen. Jeder Schritt der White Flowers wird von Roma Montagov geplant, Juliettes erster Liebe ... und ihrem ersten Verrat.
Doch als Gerüchte über eine Krankheit umgehen, die in den Wahnsinn treibt, und sich die Todesfälle häufen, müssen Juliette und Roma ihre Waffen – und ihren Groll – beiseitelegen und zusammenarbeiten. Denn wenn sie dieses tödliche Chaos nicht aufhalten, wird es keine Stadt mehr geben, die sie regieren können."

Wer den Klappentext liest und über die Namen "Roma" und "Juliette" stolpert, wird sehr schnell merken, dass es sich bei dieser Geschichte um eine Nacherzählung von "Rome und Julia" handelt - aber nur sehr, sehr lose. Es ist ähnlich genug, um Bekanntes zu entdecken, aber auch fremd genug, um die Spannung zu erhalten. Richtig gut gelungen fand ich das Horrorelement in dieser Geschichte. Das hat dem Ganzen etwas Besonderes verliehen. 

"These Violent Delights" (deutsch: "Welch grausame Gnade") ist der erste Band einer Dilogie, d.h. es gibt ein offenes Ende. Ich muss nun unbedingt den zweiten Band bestellen!

Sonja 27.07.2022, 07.53

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Susi

„Sie ist es, meine Schönste, meine Liebste! Wenn sie’s nur wüsste, dass sie’s ist!“
Klingt interessant. Ich kriege bei vielen Retellings leider Bauchweh. Aber ich riskiere male einen Blick.

vom 27.07.2022, 21.48
That's me

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2022
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31